Felskader Baden-Württemberg

Offizielles Felskletter Team des Deutschen Alpenvereins (DAV)

Griechenland! – „Pärle nei – Pärle naus“

Auf der einen Seite das türkisblau schimmernde Meer und auf der anderen Seite öffnet sich das Tal. Die Felsen ragen empor, soweit das Auge reicht. Tal aufwärts reihen sich die hohen roten Wände mit unzähligen Sintern und Höhlen aneinander. Genau dazwischen liegt der circa 6.000 Einwohner zählende Ort Leonidio. Das griechische Klettergebiet an der Westküste…
Weiterlesen

Shanti Shanti in Hampi

Im August 2019 startete meine kleine Asien-Tournee. Ich „Nici“ hatte die Möglichkeit bekommen ein Auslandssemester in Malaysia zu absolvieren. Dort kam das Klettern aufgrund einer nicht optimalen Infrastruktur zu kurz. Tagestrips an die Batucaves und ein Kletterhallenbesuch auf Bali waren die klettertechnischen Highlights der ersten vier Monate. Wie ihr euch vorstellen könnt stellte mich das…
Weiterlesen

Plattenschleichen im Verdon

Unsere Reise startet am 2. August um 18 Uhr in Stuttgart, am Bahnhof Zuffenhausen, mit dem Ziel der „Gorges du Verdon“. Die Verdon Schlucht befindet sich in den französischen Seealpen und ist sicher eines der beeindruckendsten Klettergebiete Europas. Das Navi in unserem „Bussle“ zeigt eine Reisedauer von über 10 Stunden und fast 900 Kilometer von…
Weiterlesen

Knüppelei in der Fränkischen

Dieses Kader Wochenende (1.-2. Juni ’19) wollten wir ja eigentlich ins Rätikon zu fahren. Dort war aber Neuschnee vorhergesagt, wohl eher top Bedingungen zum Skitouren gehen… Weil wir keine Lust auf Eis- und Steinschlag hatten, wird kurzfristig auf die Fränkische umgeplant. Auch gut, denn dort haben alle von uns mehr als genug zu tun. Am…
Weiterlesen

Vom Tänzeln und Schrubben

Der Felskader über die Osterfeiertage in Cadarese INFOS Cadarese liegt im norditalienischen Formazza-Tal in der Region Piemont. Die Granitwände mit ihren zahlreichen Rissen bieten alle Möglichkeiten zum Tradklettern. Zusätzlich erleichtern eingebohrte Routen Anfängern den Einstieg ins Rissklettern. Anfahrt: Cadarese erreicht man von Süden her über Domodossola. Der Parkplatz befindet sich gleich am Dorfeingang rechts der…
Weiterlesen

Fichtelgebirge 2019

Unser erstes Felskader-Wochenende ging ins Fichtelgebirge. Ziel war es, mal ein bisschen andere Kletterei auszuprobieren und uns gegenseitig kennenzulernen. Das Fichtelgebirge besteht aus Granit-Türmen, die charakteristische „Wollsäcke“ bilden. Es schaut aus, als ob Gesteinskissen aufeinander liegen. Das bietet die Möglichkeit mobiles Sicherungsmaterial unterzubringen und so ist traditionell die Absicherung im Fichtelgebirge eher spärlich. Wo es…
Weiterlesen

Zimbabwe Teil 2 – Chimanimani, ein riesiger Spielplatz

Vom Ort Chimanimani fahren wir auf einer immer schlechter werdenden Straße eine gute halbe Stunde in die umliegenden Berge. Das letzte Stück ist steil, steinig und kurvig, und stellt eine echte Herausforderung für unsere Mietautos dar.   Kletterausrüstung, Schlafzeug, Kochequipment und Essen für neun Leute bedecken den ganzen Parkplatz als wir unsere Sachen für den…
Weiterlesen

Zimbabwe Teil 1 – Von afrikanischer Bürokratie, Rissen und Highballs…

Der Felskader Trip 2018 geht nach Simbabwe! Soviel stand schon seit Mai 2017 fest und nun geht es an’s Recherchieren, Telefonieren, Organisieren und Finanzieren. Gar nicht so einfach, wenn acht Personen aus fünf unterschiedlichen Städten so einen Trip planen. Einige Skype-Sessions, Nerven und Google Dokumente später steht unser Plan: Flüge in die Hauptstadt Simbabwes (Harare)…
Weiterlesen

Wintertrainingslager in Spanien

Allein die Fahrt ist schon eine halbe Weltreise. Jakob, Mathi, Paddy und Ole gurken mit Jakobs untermotorisiertem Caddy durch die Nacht. In Ermangelung an anderem Essen (vergessen…) müssen Omis Plätzchen herhalten. Vor allem Patrick findet großen Gefallen an diversen Plätzchensorten. Kugelrund fühlen wir uns am Schluss. Perfekt um schwer zu klettern. Völlig übermüdet aber top…
Weiterlesen

Der Felskader im Rätikon

Mitte Juni machte sich der Felskader auf den Weg ins Rätikon. Hier wollen einige von uns ihre ersten Erfahrungen in alpinen Mehrseillängen machen, während andere schon mit Know-How und großen Plänen anreisen. Am ersten Tag geht es nach einer kurzen kalten Nacht schon sehr früh wegen Gewitterwarnung am Nachmittag los. Die Teams teilen sich so…
Weiterlesen